Tag der offenen Tür

Über den Innovationspark Bingen

Der Innovationspark Bingen befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Firma Racke. Diese wurde vor gut 160 Jahren von Adam Josef Racke, einem Sohn einer Mainzer Weinhändlerfamilie gegründet und stieg zu einem großen internationalen Unternehmen im Bereich Spirituosen und Weine auf. Ende der 1990er-Jahre brach das Geschäft von Racke ein, kurz nach der Jahrtausendwende folgt schließlich die Insolvenz. Das Firmengelände des Unternehmens in der Binger Innenstadt lag von da an brach und ging an einen Mainzer Immobilienkaufmann, der es zu günstigen Büro- und Lagerflächen umfunktionierte. Dabei ging viel Potenzial des umfangreichen Gebäudekomplexes zwischen Stefan-George-Straße und Gaustraße verloren.

2014 suchte nun der seit 2006 in Bingen ansässige Hersteller von Hochsicherheits-Internetroutern Viprinet dringend größere Büro- und Produktionsflächen für seine mittlerweile gut 50 Mitarbeiter. Der Geschäftsführer von Viprinet, Simon Kissel, entwickelte zusammen mit seinem ebenfalls bei Viprinet eingebundenen Partner, dem Immobilienkaufmann Günter Hündl, eine größere Vision. Mit dem Ankauf des Racke-Areals wollte man nicht nur genug Fläche für das weitere Wachstums des Routerherstellers schaffen, sondern zugleich Bingen eine neue Perspektive ermöglichen: Die Ansiedelung junger und experimentierfreudiger Startups, kombiniert mit Bildung, Wohnen und Arbeiten.

Ein großer Wurf zur Sanierung im Rahmen eines Förderprogramms zur Städtesanierung gelang zunächst nicht, da die Stadt Bingen den entsprechenden Zuschlag nicht bekam. Stattdessen begann nun ein Weg der kleinen Schritte: Flächen wurden zunächst unverändert vermietet, während parallel Schritt für Schritt die Sanierung einzelner Gebäudeteile begann. Heute besteht bereits eine wunderschöne Gartenterasse. Nach zwölfmonatiger Bauzeit wurde eine ehemalige Weintankhalle in ein imposantes Fotostudio mit Creative Space verwandelt, welches nun intensiv für Fotoshootings und Videodrehs gebucht wird.

Der Tag der offenen Tür

Der Innovationspark möchte sich und seine Pläne nun den Bürgern, aber auch der Politik, den Medien sowie interessierten Investoren in vollem Umfang vorstellen. Am Freitag, den 25. August 2017 öffnet der Innovationspark daher ab 14 Uhr seine Pforten für die Öffentlichkeit. Zeitgleich laden die auf dem Gelände ansässigen Firmen Besucher zu begleiteten Führungen ein. Nicht zuletzt feiern die Nahe & Fern Studios ihre offizielle Eröffnung.

Das Programm

Auf der Sonnenterrasse

  • Gut sortierte Getränkebar
  • Grillstation
  • Kinderbetreuung mit Hüpfburg und Kinderschminken
  • Musikalische Untermalung
  • Key Notes und Ansprachen

Die Zukunft des Innovationsparks

  • Vorstellung geplanter Eigentumswohnungen
  • Begegnungsstätte Bogenbau
  • Investorenansprachen
  • Coworking
  • Speicherung regenerativer Energie in Weintanks

Führungen durch die ehemalige Kelleranlagen von Racke

  • Die bewegte Geschichte der Firma Racke
  • Besichtigung der gut 6 Mio Liter fassenden gemauerten Weintanks
  • Unterirdische Weinprobe - Weinqualität zu Racke-Zeiten vs. heute
  • Die Weinpipeline über den Kloppberg zur Martinstraße
  • Der Tunnel unter der Nahe zum Hauptbahnhof
  • Die unterirdische Weinstube

Die Kellerführungen

Die Führungen starten jeweils um 15:00, 16:00, 17:00, 18:00, 19:00 und 20:00, und dauern jeweils rund 50 Minuten. Rutschfestes Schuhwerk wird empfohlen. Die Teilnahme ist gratis. Die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt. Am Infostand vom Innovationspark erhalten Sie Armbändchen für die von Ihnen gewünschte Uhrzeit - wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Achtung: Die Führung für 20:00 ist bereits fast ausgebucht.

Führungen durch das Unternehmen Viprinet

  • Forschungs- und Entwicklungsabteilung
  • Produktion von Routern

Nahe & Fern Studios

  • Fotobooth - Machen Sie witzige Schnappschüsse von sich, und laden Sie diese dann von daheim herunter

Wo & Wann

25. August 2017, 14 - 22 Uhr

Adresse:
Innovationspark Bingen
Stefan-George-Straße 20
55411 Bingen Am Rhein

Es gibt begrenzten Parkraum am Tag der offenen Tür. Die Parkplätze werden an den LKW-Laderampen in der Stefan-George-Str. 20 ausgewiesen. Wir empfehlen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Haltestelle Schlossbergstraße (Buslinien 601 und 604). Fußweg vom Hauptbahnhof Bingen ca. 10 Minuten.

Der Eintritt ist frei. Um uns besser auf die Besucherzahl einstellen zu können, bitten wir Sie, sich bei Facebook für die Veranstaltung anzumelden unter Facebook

Rückfragen und Kontakt:

info@innovationspark-bingen.de

Damit wir die Besucherzahl besser abschätzen können würden wir uns sehr freuen, wenn Sie - sollten Sie Facebook nutzen - sich bei unserer Veranstaltungsseite eintragen könnten.